3. Platz beim Bundesfinale „Jugend präsentiert“ für Tobias Feuerbach (MSS 13)

von Beate Schuster

 

Beim Bundesfinale des Wettbewerbs „Jugend präsentiert“ in Berlin hat Tobias Feuerbach (MSS 13) mit seiner Präsentation den 3. Platz belegt.

Insgesamt 110 Schülerinnen und Schüler haben mit 80 Präsentationen am Bundeswettbewerb teilgenommen. Am 16. September mussten die Wettbewerbsteilnehmer ihre Präsentation sowohl in digitaler als auch in analoger Form vor zwei verschiedenen Jurorengruppen vorstellen. Tobias Feuerbach hat mit seinem Thema „Die Grenzen des Menschen – Wie kommt es bei Piloten zum „Black Out“? den Juroren bewiesen, dass er komplexe physikalische und biologische Vorgänge korrekt und verständlich darstellen kann und dass ihm dabei auch eine sehr gute Performanz gelingt.

Am 17. September konnte Tobias seine Fähigkeiten auf der Bühne des Kinos International in Berlin vor mehreren hundert Zuschauern unter Beweis stellen, da seine Präsentation als eine der sechs besten bewertet wurde.

Um ins Bundesfinale zu gelangen mussten die Schülerinnen und Schüler bis März 2016 ein Videoclip zu einem naturwissenschaftlichen Thema erstellen und einreichen, an einer weiteren Qualifikationsrunde teilnehmen und schließlich eine Präsentationsakademie besuchen (Näheres unter www.jugend-praesentiert.infohttp://www.sickingengymnasium.de/sites/all/modules/extlink/extlink.png); background-position: 100% 50%; background-repeat: no-repeat no-repeat;"> )

Im Jahr 2016 haben 800 Schülerinnen und Schüler am Wettbewerb teilgenommen, davon haben 110 die Qualifikation für das Finale geschafft. Acht Schülerinnen und Schüler haben im Bundesfinale eine selbst gewählte Fragestellung zum Thema „Der Mensch“ unter Einsatz von digitalen und analogen Medien beantwortet. Tobias gebührt hohe Anerkennung für seine ausgezeichnete Leistung während sämtlicher Wettbewerbsphasen.Beim Bundesfinale des Wettbewerbs „Jugend präsentiert“ hat Tobias Feuerbach (MSS 13) mit seiner Präsentation den 3. Platz belegt.

Insgesamt 110 Schülerinnen und Schüler haben mit 80 Präsentationen am Bundeswettbewerb teilgenommen. Am 16. September mussten die Wettbewerbsteilnehmer ihre Präsentation sowohl in digitaler als auch in analoger Form vor zwei verschiedenen Jurorengruppen vorstellen. Tobias Feuerbach hat mit seinem Thema „Die Grenzen des Menschen – Wie kommt es bei Piloten zum „Black Out“? den Juroren bewiesen, dass er komplexe physikalische und biologische Vorgänge korrekt und verständlich darstellen kann und dass ihm dabei auch eine sehr gute Performanz gelingt.

Am 17. September konnte Tobias seine Fähigkeiten auf der Bühne des Kinos International in Berlin vor mehreren hundert Zuschauern unter Beweis stellen, da seine Präsentation als eine der sechs besten bewertet wurde.

Um ins Bundesfinale zu gelangen mussten die Schülerinnen und Schüler bis März 2016 ein Videoclip zu einem naturwissenschaftlichen Thema erstellen und einreichen, an einer weiteren Qualifikationsrunde teilnehmen und schließlich eine Präsentationsakademie besuchen (Näheres unter www.jugend-praesentiert.info. Im Jahr 2016 haben 800 Schülerinnen und Schüler am Wettbewerb teilgenommen, davon haben 110 die Qualifikation für das Finale geschafft. Acht Schülerinnen und Schüler haben im Bundesfinale eine selbst gewählte Fragestellung zum Thema „Der Mensch“ unter Einsatz von digitalen und analogen Medien beantwortet. Tobias gebührt hohe Anerkennung für seine ausgezeichnete Leistung während sämtlicher Wettbewerbsphasen.

Foto: Gerhard Kopatz für "Jugend präsentiert"