Abistreich 2014

von Nicole Rudi

Auch dieses Jahr fand am 02.04.14 ein Abistreich am Sickingen Gymnasium statt. Obwohl es kleine Startschwierigkeiten gab, haben die Abiturientinnen und Abiturienten in nur vier Tagen einen tollen Abistreich organisiert. Los ging es bereits beim Schulbeginn, denn die Abiturentia hat die Klassensäle sozusagen „auseinandergenommen“, sie haben nämlich die Klassensaaltüren entwendet, alle Stühle in den Flur gestellt und die Klassensaaleingänge mit den Schultischen versperrt. Nach einer gemeinsamen Aufräumaktion konnte der Unterricht zwar dann doch stattfinden, ab der fünften Schulstunde ging der Abitstreich mit vielen witzigen Spielen zwischen Lehrern und Schülern weiter: 
Zuerst mussten die Teilnehmer in Kisten einen Gegenstand durch Tasten erraten, weiter ging es mit Wettkopfrechnen, einer Modenschau und einem Geschicklichkeitsparcours, der aus einem Eierlauf, Bobbycarfahren und Apfelfischen bestand.

Zuletzt gab es noch ein Herzblattquiz und einen Superdad-Parcours, bei dem zwei Lehrer ihr Talent beim Windelwickeln, Babyflaschentrinken und Kinderwagenfahren unter Beweis stellen mussten. 
Außergewöhnlich war es, dass den Schülerinnen und Schülern des SGL von den Abiturienten als besondere Attraktion ein Bullriding, also ein mechanisches Stierrodeo zur Verfügung gestellt wurde. 
Viel Spaß hatten die Schülerinnen und Schüler wie auch Lehrerinnen und Lehrer und Dank gebührt den engagierten Abiturientinnen und Abiturienten Michael Huff, Esye Aydemir, Karina Westrich, Christine Hüttel, Bianka Michel, Jessica Enzminger, Elisa Fischer, Kenneth Spira, David Sommer, Julian Brans und natürlich dem Hausmeister Daniel Kudla. 
Es kostet sehr viel Mühe und Geld so einen Tag zu organisieren und wir hoffen, dass dieser Abistreich nicht der letzte war.