Alte Handys helfen Gorillas im Kongo

von der Journalismus-AG

Der ehemalige Erkundeleistungskurs der MSS 13 von OStR’ Anja Voigt hat mit Hilfe der Schülervertretung eine Sammelaktion gebrauchter Handy initiiert.

Diese Aktion dient der Unterstützung eines Projekts der Organisation Pro Wildlife zum Schutz der Grauergorillas in der Demokratischen Republik Kongo.

 

 

 

 

 

 

Mit dem Recycling der Handys soll der Abbau von Coltan, der den Lebensraum der Goriallas gefährdet, verringert werden. Coltan ist ein selten vorkommendes Erz, aus dem der Stoff Tantal gewonnen wird, der für den Bau von Handys notwendig ist.

 

Alte, nicht mehr verwendbare Handys sollte man daher nicht zu Hause herumliegen lassen. Werden mehr Handys recycelt, braucht man nicht mehr so viel Coltan abzubauen und die Gorillas werden geschützt. Deswegen bietet die Schülervertretung bis zum 31.5.2016 die Möglichkeit, die Handys in speziell dafür vorgesehenen Boxen vor der Bibliothek und vor der Teestube abzugeben.

 

Weitere Informationen dazu finden unter http://www.prowildlife.de/Handyaktion.

Foto: CC