Am 19. und 21.09. in der Aula: Die Weibervolksversammlung

Auch in diesem Jahr bringt die Theater-AG des Sickingen Gymnasiums

wieder ein neues Stück auf die Bühne. Nachdem im letzten Jahr mit Millers

Hexenjagd ein ernstes Drama auf dem Programm stand, wurde dieses

Mal eine Komödie einstudiert und zwar "Die Weibervolksversammlung"

des griechischen Autors Aristophanes.


Im Zentrum der Handlung steht die selbstbewusste Praxagora, die dem

politischen Treiben in ihrer Heimatstadt Athen nicht mehr länger tatenlos

zusehen möchte. Ihrer Meinung nach sind die führenden Männer der Stadt

allesamt so korrupt und unfähig, dass es nur eine mögliche Lösung gibt:

Die Frauen müssen die Macht im Staat übernehmen.


Wie und ob das gelingt, sehen Sie am 19. und 21. September ab 19.30 Uhr

in der Aula des Gymnasiums. Der Eintrittspreis beträgt 2,50€.