Landeswettbewerb „Jugend forscht“ : Überragender Erfolg für Niklas Burkhard

„Neues kommt von Neugier“ ist das diesjährige Motto des bundesweiten Wettbewerbs „Jugend forscht“.

Niklas Burkhard (MSS 12) hat beim Landeswettbewerb in Ludwigshafen bewiesen, dass er nicht nur neugierig auf Wissenschaft ist, sondern mit seiner kompetenten Arbeitsweise und seiner überzeugenden Darstellung das Jurorenteam von der Qualität seines Forschungsprojekts überzeugen konnte. Seine Arbeit in der Sparte Physik wurde nicht nur mit einem 2. Platz, sondern zusätzlich mit 3 wertvollen Sonderpreisen gewürdigt.

 

Die betreuende Lehrkraft StD' Beate Schuster mit Niklas Burkhard

Nicht die Geldpreise haben den 17-jährigen Physik-Leistungskursschüler begeistert, sondern weitaus mehr der einwöchige Aufenthalt im Kerschensteiner-Kolleg des Deutschen Museums in München sowie ein zweiwöchiges Praktikum im DLR (Deutsches Luft- und Raumfahrtzentrum) in Berlin.

In seiner Arbeit beschäftigte sich Niklas mit der magnetischen Feldkonstanten µ0, die er mit einem selbstgebauten Versuch mit einer nur geringen Abweichung zum Literaturwert bestimmen konnte. Die Verbindung von physikalischen und mathematischen Kenntnissen mit handwerklicher Tätigkeit entspricht in idealer Weise den breit gefächerten Interessen und Talenten des Schülers.

Durch seine stets freundliche, hilfsbereite und bescheidene Art hat Niklas unser Gymnasium beim Wettbewerb würdevoll vertreten. Wir wünschen ihm auch weiterhin viel Freude an wissenschaftlicher Arbeit und im Sinne des Wettbewerbs Neugier auf Neues.