Theater-Workshop zu der Oper "Attila, der Hunnenkönig" mit dem Opernsänger Wieland Satter vom Pfalztheater

von Julia Mikulla, MSS 12

 

Die Oper von Giuseppe Verdi, die zurzeit in Kaiserslautern am Pfalztheater gespielt wird, dreht sich um den Hunnenkönig Attila, der um 425 nach Christus die Römer das Fürchten lehrte – bis die den Spieß umdrehten und ihn besiegten. Zur Vorbereitung auf den Besuch dieser Oper durften 17 Schülerinnen und Schüler des SGL einen dreitägigen Workshop belegen. Die Leitung des Workshops übernahm der Hauptdarsteller am Pfalztheater Wieland Satter persönlich, der vom 2. Stellvertretenden Schulleiter StD Dominik Hauer begrüßt wurde. Bei einem ersten Treffen erhielten die Teilnehmer eine kurze Einführung in das Projekt.

An diesem Tag erhielten wir einen kurzen Überblick über die Geschichte der Oper von Herrn Satter. Anschließend wurden die Themen für die Kurzvorträge, welche beim nächsten Treffen vorgestellt werden sollten festgelegt und verteilt. Die Schülerinnen und Schüler erarbeiteten Referate zur Oper, in denen es um die Musik, die Geschichte, die verbreiteten Klischees zu Opern und um unsere Erwartungen ging. Im zweiten Teil des Nachmittags forderte uns der Opernsänger Wieland Satter dazu auf, gemeinsam mit ihm schauspielerische Übungen zu machen.

 

Dies machte allen Teilnehmern und sogar den anwesenden Lehrern, Joachim Pallmann und Achim Jung, sehr viel Spaß. Tags darauf durfte sich die Gruppe, bevor sie sich das Stück im Pfalztheater Kaiserslautern ansah, über eine Führung durch den Backstage-Bereich freuen. Wir durften auf die Bühne, konnten uns mit Bühnenbildern unterhalten und erhielten Einblicke in die Tätigkeit der Maskenbildner. In der zweistündigen Aufführung konnten die Zuschauer imposanten Stimmen lauschen, die auch ohne ein detailreiches Bühnenbild die Geschichte gut vermittelten. Nach der Vorstellung erwartete die Schüler und Lehrer des SGL noch ein Nachgespräch mit dem Attila-Darsteller Wieland Satter, dem Orchesterdirigenten und einem Regieassistenten, wobei wir verschiedene Interpretationen der Musik und des Schauspiels besprochen haben. Der Workshop hat insgesamt sehr viel Spaß gemacht und wir bedanken uns herzlich bei Wieland Satter, der viel Zeit für uns genommen hat, obwohl er in dieser Zeit auch Proben und Aufführungen hatte!

 

Weitere Informationen zur Oper finden Sie hier.