Europa auf der Spur: Sickingen Gymnasium bekommt Zuschlag beim Comenius-Projekt

"Wir haben ein Lehrerkollegium, dass sich auf vielen Gebieten stark engagiert", freut sich die Schulleiterin des Sickingen-Gymnasium Andrea Meiswinkel. So starten auch
nach den Ferien wieder viele Arbeitsgruppen und Workshops mit neuen Idee in das neue Schuljahr. Besonders interessant ist das "Europa-Proiekt".
Fachlehrer Meike Schmidt, Michael Loth, Gunther Jacobs sowie zwei weitere Lehrerinnen die sich derzeit in Mutterschutz befinden haben den Grundstein zum Comenius-Proiekt gelegt.
Comenius?
"Um ein .Zusammenwachsen Europas zu fördern und das Verständnis für Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen den europäischen Ländern zu stärken, hat die EU ein "Programm für lebenslanges Lernen" aufgelegt", berichtet Gunther Jacobs. Hierfür sind finanzielle Mittel bereitgestellt worden.
 
Für dieses Projekt konnten sich europaweit alle Schulen bewerben, die dann von einer Kommission ausgesucht wurden. Die Schule musste das Thema bestimmen, das Vorhaben ansprechend sein. In Rheinland-Pfalz wurden sieben Gymnasien ausgesucht, Landstuhl ist dabei. Wie Andrea Meiswinkel betonte, hatte es für dieses Projekt im Vorfeld viel Schreibverkehr gegeben, bis letztendlich alles in der richtigen Spur lief. "lm Rahmen der Comenius-Schulpatenschaften arbeiten Schulen aus ganz Europa für die Dauer von zwei Jahren an einem selbst gewählten Thema von gemeinsamem Interesse zusammen…
Den vollständigen Bericht aus dem "Wochenblatt" vom 29.08.2012 lesen Sie hier!