"Die Spur des Elefanten" - Die Autorin Nasrin Siege am Sickingen-Gymnasium

Die Autorin Nasrin Siege stellte am 17.06.14 am Sickingen Gymnasium Landstuhl ihr erst im März erschienenes Buch "Die Spur des Elefanten" vor. Die Autorenlesung begann mit einer PowerPointpräsentation über Afrika, das Thema des Buches. Die Autorin lebt selbst in Afrika und zeigte bei der Vorlesung die große Tier- und Pflanzenvielfalt und das Leben in Afrika. Ihr Buch hat 161 Seiten mit Worterklärungen und 26 Kapitel. Es handelt sich in dem Buch "Die Spur des Elefanten" um zwei Jungen, namens Zawadi und Omari, die sich auf die Suche nach den echten rücksichtslosen Wilderern machen, die einen Elefanten getötet haben. Der Verdacht des Morders fällt auf Omaris Vater, deshalb begeben sich die beiden Freunde auf eine gefährliche Suche. Nach der Präsentation las Nasrin Siege den anwesenden Lehrern und dem fünften und sechsten Jahrgang das zehnte Kapitel vor. Als Letztes durften die Schülerinnen und Schüler der Autorin noch persönliche Fragen zum Buch und zum Leben in Afrika stellen. Das Vorbild für die zwei Jungen im Buch waren zwei Jungen von der Straße aus Tansania, die noch nie Wildtiere gesehen hatten. Sie erzählten ihr Geschichten und gaben ihr Eindrücke für das Buch. Das Buch erzählt auch von der Freundschaft und ist geschrieben, um die Menschen auf die Wilderei hinzuweisen, damit diese aufhört. Da die Autorin in Afrika viele Projekte unterstützt und vor Ort hilft, haben die Jugendlichen Spenden gesammelt, die jetzt dort den armen Kindern zu Gute kommen.

 

 Nicole Rudi