Internationale Sprachdiplome am Sickingen Gymnasium

von Isabelle Agné

Nach der mündlichen Prüfung vor dem Maison de France in Mainz: Fabian Heintz, Christopher Protz, Jan Krämer, Isabelle Agné, Sinah Stahl (von links)

 

Fünf Abiturientinnen und Abiturienten des Sickingen Gymnasiums Landstuhl haben ihre Laufbahn im Leistungskurs Französisch nicht nur mit dem Abitur, sondern gleichzeitig mit dem Sprachzertifikat DELF B2 beendet. Das „DELF" (Diplôme d'Études en Langue Français) bedeutet übersetzt „Studiendiplom der französischen Sprache" und kann in sechs verschiedenen Niveaus mit steigendem Schwierigkeitsgrad, von A1 bis C2, abgelegt werden. DELF-Sprachdiplome richten sich an alle Personen mit nichtfranzösischer Nationalität, die aus beruflichen oder aus Neigungsgründen ihre Fremdsprachenkenntnisse nachweisen möchten. DELF überprüft und bescheinigt den Gebrauch der französischen Sprache in vielfältigen, realistischen Situationen des alltäglichen Lebens und kann heute in mehr als 150 Ländern erworben werden. Die einzelnen Prüfungsaufgaben evaluieren die kommunikativen Kompetenzen sowohl im mündlichen als auch im schriftlichen Sprachgebrauch. Interessant ist die Erlangung eines Sprachdiploms vor allem für die spätere Karriere im Beruf, denn die zunehmende internationale Zusammenarbeit von Unternehmen führt dazu, dass auf die Fremdsprachekenntnisse bei Bewerbungen immer mehr Wert gelegt wird. Das DELF-Diplom ist international anerkannt und beweist die tatsächlichen Kompetenzen in unterschiedlichen Bereichen.

Die Schüler des Sickingen Gymnasiums Isabelle Agné, Fabian Heintz, Jan Krämer, Christopher Protz und Sinah Stahl haben Ende Januar, einen Tag nach der französischen Abiturarbeit, an der Prüfung des Sprachniveaus B2 teilgenommen, welche vier unterschiedliche Teile beinhaltet. Der schriftliche Teil, bestehend aus Hör-, Lese- und Schreibverstehen, konnte am Gymnasium abgelegt werden, während die mündliche Prüfung im „Maison de France" eine Woche später in Mainz absolviert wurde. Die Ergebnisse wurden ihnen letzte Woche mitgeteilt und alle fünf Schüler können sich über hervorragende Ergebnisse in der Prüfung freuen. Sie haben damit bewiesen, dass ihre Sprachkenntnisse so gut sind, dass sie zum Beispiel jederzeit ein Studium in Frankreich beginnen können. Die Vorbereitungen für die DELF-Prüfung fanden parallel zur Abiturvorbereitung statt und wurden vom Kurslehrer, Herrn Achim Jung kompetent und erfolgreich geleitet.