Prof. Dr. Dethloff gestaltet Studientag der Fachschaft Französisch

                                 „Hohes Tier“ am Sickingen-Gymnasium  Landstuhl

 

Professor Uwe Dethloff besucht Französischleistungskurs am Sickingen-Gymnasium Landstuhl

 

 

Am Mittwoch, den 16.02.11 wurden einige Schüler des Sickingen–Gymnasiums Landstuhl von dem emeritierten Uniprofessor Uwe Dethloff besucht. Auf Anfrage des Leistungskurses Französisch der Klasse 11 unter der Leitung von Studienrat Axel Schulte erklärte er sich bereit, dem Kurs einen Besuch abzustatten.

Professor Uwe Dethloff lehrte jahrelang an der Universität Saarbrücken Französisch, des Weiteren in den USA, Luxemburg und Frankreich. Er ist neben zahlreichen anderen Veröffentlichungen Autor einer sehr umfassenden Französischgrammatik und war Vorsitzender der rheinland-pfälzischen und saarländischen Kommission zur Einführung des jetzigen Studiensystems „Bachelor-Master“. Ferner war er der erste deutsche Professor, der in Frankreich eine Professur für französische Literatur erhielt. Der Kursleiter Herr Schulte freute sich sehr, seinen ehemaligen Professor empfangen zu dürfen und erklärte, es sei eine große Ehre, so ein „hohes Tier“ an der Schule zu haben.

Nach einer kurzen Begrüßung verfolgte der Professor eine normale Unterrichtsstunde. Kaffee und selbstgebackener Kuchen gaben den Schülern Gelegenheit, den Gast besser kennen zu lernen.

Anschließend hielt er einen Vortrag über die Notwendigkeit der Grammatiklehre im Französischunterricht und gab dem Kurs auf Französisch eine Einführung in das komplizierte Thema des „Subjonctif-Gebrauchs“, ein im Deutschen nicht existenter Modus. Auch der Leistungskurs Französisch der Jahrgangsstufe 12 und einige Französischlehrer nahmen an der Vorlesung teil. Der Besuch endete mit weiteren Fragen u.a. bezüglich des Studiensystems „Bachelor-Master“ und allgemeiner Zufriedenheit über den Verlauf des Vormittags.

Marie Böhlke