Französischer Debattierwettbewerb "Prix des lycéens allemands" am Sickingen-Gymnasium

von Nicole Rudi

Beim französischen Debattierwettbewerb "Prix des lycéens allemands" konnten Schülerinnen und Schüler des SGL auch in diesem Jahr wieder unter Beweis stellen, was sie im Französischunterricht gelernt haben. Es galt, Bücher in französischer Sprache vorzustellen und mithilfe von Argumenten und mit rhetorischen Fähigkeiten in der Fremdsprache zu diskutieren, welches Buch den Literaturpreis "Prix des lycéens allemands" erhalten soll. 25 Schülerinnen und Schüler des Leistungskurses und Grundkurses der 12. Jahrgangsstufe nahmen unter Leitung von den Fachlehrern, Achim Jung und Elisabeth Hülsewede, an dem Wettbewerb auf der Bühne der Aula des Gymnasiums teil. Ein interessiertes Publikum, das sich aus verschiedenen Lerngruppen zusammensetzte, verfolgte die Debatte.
Die Schülerinnen und Schüler mussten vier Jugendromane auf Französisch lesen, um dann darüber zu debattieren welches das Beste der vier Bücher ist. Die Debatte wurde in französischer Sprache geführt. Der Wettbewerb bestand aus drei Teilen, der Präsentation, der Debatte und der Wahl eines Schulsiegers, der von den Schülerinnen und Schüler selbst durch Wahl ermittelt wurde. 
Die Jugendromane behandeln ganz aktuelle Themen, die einen Bezug zu den Ländern der Frankophonie haben oder die von aktuellen Lebenssituationen und Problemen im heutigen Frankreich handeln. Immer stehen dabei Jugendliche im Alter der Schülerinnen und Schüler im Vordergrund.
In dem Roman "Ma" von Louis Atangana, der in Kamerun spielt, geht es um eine ehemalige Kindersoldatin. Das Jugendbuch "Le coeur n'est pas un genou que l'on peut plier" von Sabine Panet und Pauline Penot handelt von der gelungenen Integration einer senegalesischen Einwandererfamilie in Frankreich aus Afrika. 
Der Krimi "Le parloir" handelt von einem unschuldig wegen Mordes angeklagten und in Untersuchungshaft sitzenden Jugendlichen aus einer französischen Vorstadt. 
Das vierte Buch "Demanderlimpossible.com von Irène Cohen-Janca zeigt das Alltagsleben und die Probleme einer Familie, die auf dem Montmartre in Paris lebt. 
Zum Abschluss der Debatte wurde Denise Rieth mit großer Mehrheit zur Schulsiegerin gewählt. Sie wird das Sickingen - Gymnasium beim Landeswettbewerb des "Prix des lycéens allemands" vertreten, als ihre Stellvertreterin wurde Hanne Tijman gewählt.

Die Schulleiterin, OStD’ Andrea Meiswinkel, gratulierte den beiden Schulsiegern und wünschte ihnen für den weiteren Wettbewerb alles Gute.

Beim Landeswettbewerb in Mainz werden ca. 40 Schülerinnen und Schüler als Repräsentanten von den am Wettbewerb teilnehmenden Schulen aus Rheinland-Pfalz am 20. Februar in der Berufsschule I darüber debattieren, welches Buch als Landessieger gekürt werden soll. Außerdem wird ein Landessieger/in und ein/e Stellvertreter/in bestimmt, die bzw. der Rheinland-Pfalz beim Bundeswettbewerb in Leipzig auf der Buchmesse vertreten wird. Dort wird sie bzw. er auch die Autoren der vier Romane persönlich kennen lernen. In Leipzig wird dann auch der/die Bundessieger/in des Wettbewerbs bestimmt.