Kunst am Infotag

von Ruth Nolte (11)

 

Am Samstag den 21.11.2015 öffnete unsere Schule wieder einmal ihre Tore um Grundschülern und ihren Eltern die Gelegenheit zu bieten, sie zu besichtigen.

Ich hatte die schöne Aufgabe mich mit dem Themenbereich Kunst auseinander zu setzen.

In den Kunsträumen fand eine Ausstellung  verschiedener Kunstwerke der letzten Jahre statt. Von Zeichnungen bis zu zu Skulpturen war alles vertreten.

Der Kunstkurs 11 Lumma war den ganzen Tag jeweils von einer Handvoll Schüler vertreten, die an einem gemeinsamen Bild malten. Jeder bemalte eine kleine Leinwand dessen Bilderabschnitt mit dem Nachbarn übereinstimmte. Insgesamt sollte das Bild einen Zauberwald darstellen. Die Künstler mussten sich also immer gegenseitig absprechen, wie ein Ast verlaufen oder welche Farbe verwendet werden sollte.

Auch man selbst konnte zur Tat schreiten. Zwar nicht als Maler für den Zauberwald aber als Gipsmaskenhersteller. Eigentlich war dieses Amüsement für die kleineren Besucher der Schule gedacht gewesen endete aber in einen gegenseitigen und recht lustigen Vergipsen der anwesenden älteren Schüler.

Zu guter Letzt wäre noch die Kunst AG zu nennen, die auch den ganzen Tag anwesend war. Bei ihnen konnte man freies Zeichnen üben. Hier ist das Zeichnen nach einer Buchanleitung zu sehen.

Zusätzlich konnte man zusehen wie digitales Zeichnen funktioniert und es auch selbst ausprobieren. Allerdings braucht man für ein solches Bild, wie auf dem Laptopbildschirm zu sehen ist, schon einiges an Übung.