„Tutanchamun - Sein Grab und die Schätze“ - Ausstellungsbesuch

 

Tutanchamun - Wer ist das überhaupt? Dieser Frage mussten sich alle zehnten Klassen stellen, als es im Kunstunterricht um das alte Ägypten ging. „Ein ägyptischer Pharao“ und „Der liegt im Tal der Könige begraben“ waren einige Antworten, weshalb wir beschlossen gemeinsam die Tutanchamun-Ausstellung in Frankfurt zu besuchen.

Also machten sich am Montag, dem 06.02.2012 ca.100 Schüler gemeinsam auf den Weg nach Frankfurt. Zuerst stand ein Besuch im Senckenberg Naturkundemuseum an. Besonders fasziniert haben uns die zahlreichen Tierplastiken,  Dinosaurierskelette und die riesige Sammlung von konservierten Gehirnen, Augen und Herzen. Aber auch Fossilien und die Geschichte der Entstehung der Welt kamen nicht zu kurz.

Nach diesem zum Staunen anregenden Besuch ging es mit dem Bus weiter in unser eigentliches Ziel: Die „Tutanchamun- Sein Grab und die Schätze“-Ausstellung. Die sehr modern angelegte Ausstellung weihte uns mit über 1.000 Repliken in die Geheimnisse des Tutanchamuns und des alten Ägyptens ein. Wir wurden mit Audioguides und Kopfhörern ausgestattet, die uns an jeder Rekonstruktion zahlreiche Informationen lieferten und waren alle fasziniert von der Mühe, die sich die alten Ägypter machten, um ihre toten Pharaonen ins Reich es Todes zu leiten. Wir fühlten uns selbst wie Howard Carter, der 1922 die Grabkammer Tutanchamuns entdeckte, da die Grabkammern und deren Inhalte, ein vergoldeter Thron, ein Streitwagen, zahlreiche kleine Gegenstände, originalgetreu nachgebildet waren. Ein weiterer Höhepunkt waren auch die drei Särge und der Sarkophag Tutanchamuns, die in ihrer vollen Farben-und Goldpracht erstrahlten.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass sich der Ausflug nach Frankfurt auf jeden Fall gelohnt hat und wir nun endlich auf die Fragen unserer Kunstlehrer antworten können.

 

Hanne Tijman, 10b