Mathematik ohne Grenzen

Der Wettbewerb "Mathematik ohne Grenzen" wird in der Region Nordpfalz seit 1995/96 durchgeführt. Es handelt sich bei diesem Wettbewerb um eine europäische Veranstaltung, die in den meisten Ländern regelmäßig 

durchgeführt wird.

 

Bei Mathematik ohne Grenzen treten nicht einzelne Schülerinnen und Schüler an, vielmehr ist der Wettbewerb als mehrsprachigen Mannschaftswettbewerb ausgelegt, bei dem ganze Schulklassen gemeinsam teilnehmen. Neben der erfolgreichen Lösung der Aufgaben steht also auch das Team an sich und die Aufteilung der Aufgaben und die Organisation der Klasse im Vordergrund um die vorliegenden Aufgaben in 90 Minuten zu lösen.

 

Auf der einen Seite bietet der Wettbewerb rein mathematisch zu lösende Aufgaben, auf der anderen Seite finden sich aber auch Aufgaben darin, deren Antwort verbale Erklärungen verlangt, wobei diese dann in den Sprachen Englisch, Französisch, Spanisch oder Italienisch geschrieben werden muss.

 

Im neunstufigen Gymnasium nehmen die Klassenstufen 10 und 11 jährlich im März am Wettbewerb teil. Der Wettbewerb findet dabei gleichzeitig an den teilnehmenden Schulen statt, sodass keine Aufgaben nach außen dringen können.

 

Am Sickingen-Gymnasium wird der Wettbewerb von Herrn Jacobs organisiert und betreut.