Indianderschmuck und Klassik

 

Beim Frühlingskonzert des Landstuhler Sickingen-Gymnasiums saßen und standen die Besucher in der Aula dicht gedrängt.

 

 

Dass das Publikum nicht enttäuscht war, bewies spontaner Applaus sogar mitten in mehrsätzigen Stücken.

So begeisterten gleich zu Beginn der Schulchor, ein Instrumentalensemble und die Orff-AG unter Leitung

von Brigitte Rausch in buntem Indianerschmuck mit der „Indianer-Kantate“.

Eher für Freunde der Klassik hatte das Posaunentrio (Leitung: Joachim Kilburg) unter anderem ein Allegro

von Bordogni ausgewählt, das Quartett um Sängerin Lara Guhl – einstudiert von Agotha Sticht – bevorzugte Gospel und Chanson. Zwischen Jazz und Operette bewegten sich die Percussion- AG unter Annette Heckmann, der Projektchor mit Instrumentalensemble (Leitung: Brigitte Rausch) sowie das von Joachim Pallmann dirigierte Schulorchester. (igs)

Den Artikel als PDF finden Sie hier!