Deutsch-Französisches Philosophie-Projekt mit dem Lycée Armand Peugeot in Valentigney

von Achim Jung

 

Zur Vorbereitung eines deutsch-französischen Philosophie-Projekts fuhr die Schulleiterin des SGL OStD’ Andrea Meiswinkel in Begleitung des Philosophielehrers Achim Jung nach Valentigney / Doubs in der Region Franche-Comté in Frankreich, um zukünftige gemeinsame pädagogische Projekte vorzubereiten. Michèle Hugel, die Schulleiterin des Lycée Armand Peugeot in Valentigney begrüßte die kleine Delegation aus Landstuhl zur diesjährigen Abiturfeier des Gymnasiums. Die französische Schulleiterin, die selbst deutsche Muttersprachlerin ist, setzt sich sehr für deutsch-französische Schulprojekte ein, genauso wie OStD’ Andrea Meiswinkel, für die die Förderung des Französischunterrichts angesichts der Nähe des Nachbarlandes selbstverständlich ist.

 

 

Die Schulleiterin Michèle Hugel, die Philosophielehrer Thierry Weber und Achim Jung, die Deutschlehrerin Carole Declerck und OStD' Andrea Meiswinkel

Geplant ist zunächst ein gemeinsames Philosophieseminar des Leistungskurses Philosophie mit einer französischen Philosophieklasse aus Valentigney. In Frankreich ist Philosophie für alle Schülerinnen und Schüler verpflichtendes Hauptfach und schriftliches Prüfungsfach im Abitur. 

Da nun Philosophie in Landstuhl auch als Leistungsfach gewählt werden kann, bietet es sich an, ein gemeinsames deutsch-französisches Philosophie-Projekt zu realisieren. Seit einigen Monaten korrespondieren die Philosophielehrer Thierry Weber auch Frankreich und Achim Jung vom SGL bereits zur Vorbereitung des Projekts, das im nächsten Schuljahr durchgeführt werden soll. Gegenstand des Projekts ist zunächst das gemeinsame Philosophieren und die interkulturelle Begegnung und dann im Besonderen die Förderung des philosophischen Schreibens zur Vorbereitung der Schülerinnen und Schüler auf den jeweiligen Landeswettbewerb Philosophischer Essay in Rheinland-Pfalz und in Frankreich. Die Projektseminare sollen im Herbst in einer Jugendherberge in der Franche-Comté und dann im nächsten Jahr in einer Jugendherberge in der Pfalz stattfinden. Gegenstand der deutsch-französischen Philosophie-Workshops sollen die Themen „Gastfreundschaft“ und „Freiheit“ sein.

Das deutsch-französische Philosophie-Projekt wird voraussichtlich vom Deutsch-Französischen Jugendwerk, vom Partnerschaftsverband Rheinland-Pfalz/Burgund, vom Conseil Régional der Franche-Comté und vom Bundesverband Ethik unterstützt.

Als weiteres gemeinsames Schulprojekt streben beide Schulleiterinnen den Austausch einzelner Schülerinnen und Schüler aus Valentigney und aus Landstuhl an, die im Rahmen des Brigitte-Sauzay-Programms mehrere Monate im jeweiligen Nachbarland in einer Gastfamilie verbringen können.

Den Kontakt mit der französischen Schule hatte eine ehemalige Schülerin des Lycée Armand Peugeot vermittelt, Jessica Akpinar, die in diesem Schuljahr ein Freiwilliges Soziales Jahr in Rheinland-Pfalz abgeleistet hat.