Philosophie-AG: Das „Philosophische Café“

von Michael Lenhard

Das „Philosophische Café“ wird am Sickingen-Gymnasium als AG für Mittelstufenschüler der Klassen 8 bis 10 angeboten. In einer von Lerndruck und Noten befreiten, angenehmen Atmosphäre haben die Teilnehmer die Möglichkeit, Philosophie in Theorie und Praxis kennenzulernen. Die Schüler durchstreifen Philosophie-Geschichte, reflektieren Texte großer Denker und erfahren die Lust am Entwickeln eigener Visionen und Fragestellungen. Untersucht und diskutiert werden Fragen wie: Was ist Identität? Wie funktioniert Denken? Was bedeutet der Tod? Mit der von Fachschaftsleiter Achim Jung gegründeten Philosophie-AG, die aktuell von Michael Lenhard (Foto) angeboten wird, haben die Mittelstufenschüler die Gelegenheit, auch im Hinblick auf die Fächerwahl in der Oberstufe das Fach Philosophie besser kennenzulernen. 

 

Was bedeutet „Philosophie“ – und was bringt das gleichnamige Schulfach?

Philosophie ist dem Wortsinn nach die „Liebe zur Weisheit“. Sie beschäftigt sich mit Weltanschauungen, mit der Wirklichkeit als Ganzem, ihren Grundlagen, Werten, der Stellung des Menschen im Kosmos, seinen Erkenntnis- und Handlungsmöglichkeiten, seinen Rechten und Pflichten. Immanuel Kant schmolz das komplexe Feld des Philosophierens auf folgende Fragen zusammen: "Was kann ich wissen? Was soll ich tun? Was darf ich hoffen? Was ist der Mensch?“

Die Geschichte der abendländischen Philosophie von der Antike bis heute ist zugleich die Geschichte unseres Denkens. 

Sie macht soziale, gesellschaftliche und wissenschaftliche Entwicklungen verständlich und bietet die Chance eines ganzheitlichen Verständnisses von Zusammenhängen.

Im Kontext Bildung ist Beschäftigung mit Philosophie die Grundlage eines eigenverantwortlichen Lernens, Selber-Denkens und der reflektierten, individuellen Persönlichkeitsentwicklung. Nicht zuletzt bereitet das Fach Philosophie Schüler hervorragend auf ein Studium vor. Denn der Umgang mit Komplexen Themen, gründliche Textarbeit und interdisziplinäres Brückenschlagen sind Fähigkeiten, die durch Beschäftigung mit Philosophie automatisch erworben werden.

 

Philosophie am Sickingen-Gymnasium Landstuhl

Das Sickingen-Gymnasium Landstuhl legt von jeher großen Wert auf die Persönlichkeitsentwicklung seiner Schüler. Diesbezüglich gehört zum umfangreichen Konzept der Schule das Angebot des Fachs Philosophie in der Oberstufe. Im Schuljahr 2014/2015 startete das SGL als einziges Gymnasium in Deutschland mit einem regulären Leistungskurs Philosophie, der nur in Rheinland-Pfalz zusätzlich zum Ethik- bzw. Religionsunterricht angeboten wird.

Unterrichtet wird das Fach Philosophie am SGL von den Lehrkräften Heidi DeKuiper, Achim Jung, Michael Lenhard und Michael Preis. Im Fokus des Unterrichts stehen die Verbindung von Naturwissenschaften und Geisteswissenschaften sowie der Themenbereich Logik. Schülerinnen und Schüler lernen, Probleme aus verschiedenen Perspektiven zu betrachten und durch eigenständiges und kritisches Denken Lösungsmodelle zu erkennen und einzuschätzen.

Dass Erfolg und Freude am Abendteuer Denken und Wissen Hand in Hand gehen, zeigt nicht nur die besondere Motivation der Schülerinnen und Schüler im Philosophie-Unterricht, sondern auch die rege Teilnahme an Exkursionen und Sonderprojekten. Stolz ist die Schule auch auf die bisher erreichten Bestplatzierungen bei philosophischen Wettbewerben auf Landesebene, die im Rahmen der Philosophie-Tage geehrt wurden.

Logo: Eva Cegrinec