Philosophie-Leistungskurs - Mein Fazit nach 2,5 Jahren Philosophie

von Johanna Bittes, MSS 13

 

„Die Philosophie bietet mir einen Hafen, während ich andere mit den Stürmen kämpfen sehe“ – Platon

 

Philosophie bedeutet Liebe zur Weisheit und beschäftigt sich mit den grundlegendsten Fragen der Menschheit, dabei sind alle PhilosophInnen Wanderer auf der Suche nach Wissen. Es gilt, die wesentlichen Dinge zu durchdenken und alles zu hinterfragen. Neugierde ist angebracht!

 

Warum habe ich mich für Philosophie als Leistungskurs entschieden?

In der Unter-, sowie Mittelstufe kam ich leider kaum mit Philosophie in Berührung, dennoch war ich immer neugierig und habe schon von klein auf alles hinterfragt. Mir war es wichtig, auch über abstraktere Dinge nachdenken zu können und an gegebenen Grundsätzen zu zweifeln. Warum handeln wir so? Was treibt uns an? Wodurch werden wir bestimmt? Dann ergab sich für mich die Möglichkeit Philosophie als Leistungskurs in der Oberstufe zu wählen. Zuerst hatte ich etwas Angst und war mir mit meiner Wahl unsicher. Ich befürchtete, dass mir das Fach eventuell doch nicht liegen oder gefallen könnte und ich später meine Wahl bereuen würde. Trotz meiner anfänglichen Sorgen habe ich mich für Philosophie entschieden und bereue es nicht. Die Neugierde an dem Fach reizte mich zu sehr und nach den ersten Probetreffen war meine Entscheidung sicher, ich hatte keine Bedenken mehr und fing an, mich auf den Unterricht zu freuen. Wir alle begangen ziemlich bei null und keiner von uns hatte genaue Vorstellungen von Philosophie, wir waren gespannt, was uns erwarten würde. Doch das alles war kein Problem, langsam tasteten wir uns gemeinsam an philosophische Fragestellungen heran und lernten was es bedeutet zu philosophieren. Keiner von uns wurde ins kalte Wasser geworfen, vielmehr wurde uns beigebracht, im philosophischen Meer zu schwimmen und nicht unterzugehen.

 

Würde ich Philosophie als Leistungskurs weiterempfehlen?

Ja, ich würde das Fach Philosophie auf jeden Fall weiterempfehlen. Die 2 ½ Jahre Leistungskurs haben mein Leben und vor allem meine Denkweise positiv beeinflusst, ich konnte viel Neues lernen und das Wissen auch in anderen Bereichen anwenden. In Philosophie habe ich gelernt, mich mit komplizierteren Texten auseinanderzusetzen und meine eigenen Gedanken zu strukturieren, zum Beispiel in Form von Essays. Mir gefällt besonders die große Themenvielfalt, für jeden von uns ist mal etwas dabei gewesen. Manche mochten Erkenntnistheorie am meisten, andere Ästhetik… Meine persönlichen Lieblingsthemen sind unter anderem Geschichtsphilosophie und philosophische Erziehungstheorien, aber im Grunde gab es kein Thema, das ich nicht wirklich mochte. Viele Aspekte, die ich in Philosophie kennenlernte, konnte ich auch gut auf andere Bereiche übertragen. Zuvor war mir gar nicht bewusst gewesen, wie präsent Philosophie auch in anderen Fächern ist. In Deutsch, Latein, Geschichte und Religion konnte ich mein gelerntes philosophisches Wissen zum Beispiel gut gebrauchen. Ich würde Philosophie allen neugierigen Schülerinnen und Schülern weiterempfehlen, die Lust auf etwas Abwechslung haben und offen für neue Themen sind. Selbst, wenn euch Philosophie als Leistungskurs weniger anspricht, habt ihr noch die Möglichkeit Philosophie als Grundkurs zu wählen. Falls ihr euch unsicher seid, könnt ihr Lehrer des Faches ansprechen und euch auf Informationsveranstaltungen unserer Schule zusätzlich informieren. Es gibt auch die Möglichkeit, in den Leistungskursen 11 bis 13 an Schnupperunterricht teilzunehmen. Es wird auch im Januar oder Februar ein Philosophie-Wochenende für alle am Leistungskurs interessierte Schülerinnen und Schüler geben.

 

Mein Fazit

Philosophie zählt zu meinen Lieblingskursen und der Unterricht bereitet mir viel Spaß. Ich würde Philosophie als Leistungskurs jeder Zeit wieder wählen und bin sogar dafür, dass das Fach auch in den unteren Stufen präsenter werden soll.  Leider wird Philosophie oftmals unterschätzt, das aber zu unrecht. Ich konnte viele neues grundlegendes Wissen lernen und auch meine eigenen Kompetenzen verbessern, wie zum mein Beispiel Lese- oder Textverständnis. Philosophie ist  äußerst vielfältig und komplex, genau das macht sie so interessant. Wenn ihr offen für neues Wissen und andere Denkweisen seid, euch eure Neugierde antreibt und ihr Dinge gern hinterfragt, dann kann ich euch Philosophie nur empfehlen!