Ist Spanisch die richtige Wahl für mich?

 

 

Macht dir der Unterricht in der ersten und zweiten (und vielleicht sogar einer dritten) Fremdsprache Spaß?
Dann wirst du auch gerne Spanisch lernen. Es wird dir viel leichter fallen als die anderen Sprachen, weil du schon viele andere Fremdsprachenvorkenntnisse besitzt. Daher wirst du viele Wörter und einige grammatikalische Strukturen des Spanischen leichter verstehen.

Wenn du erst einmal Spanisch sprichst, ist der Weg zum Italienischen und zum Portugiesischen auch nicht mehr weit. Dank deiner Spanischkenntnisse wird dir auch in diesen Sprachen das Verständnis v.a. beim Lesen sehr leicht fallen.

 

Aber natürlich sollte dir bewusst sein, dass du auch in Spanisch nicht ums Lernen herum kommst.

Die Progression, d.h. der Lernfortschritt mit ansteigendem Niveau, ist im Fach Spanisch recht schnell, so dass man sich schon nach wenigen Wochen in kleinen Dialogen über Themen des Alltags mit einem Spanier unterhalten kann.


Hast du Spaß am Sprechen und Lesen und macht es dir nichts aus, die richtige Aussprache der Wörter kontinuierlich zu üben?

Dann bist du im Spanischen gut aufgehoben. Spanisch ist eine lebendige, gesprochene Sprache. Im Unterricht kannst du dich intensiv am Vorlesen, an Dialogen, Sketchen, Rollenspielen, etc. beteiligen und dich darin üben, spontan in fremdsprachlichen Situationen zu reagieren.

 
Du bist entschlossen, ca. 5 Stunden pro Woche (Unterricht und Hausaufgaben) deiner Zeit auf jeden Fall sinnvoll zu nutzen?

Natürlich gibt es schönere Zeitvertreibe als Hausaufgaben. Doch ohne geht es im Fach Spanisch auch nicht ganz. In Übungsaufgaben kannst Du den Stoff der Stunde wiederholen und festigen. So kannst du auch feststellen, in welchem Bereich du noch Schwächen hast oder ob du evtl. noch Fragen an den Lehrer hast, die ihr dann in der nächsten Stunde erläutern könnt.

Also, die Zeit ist sehr gut investiert! Egal, ob in der Schulzeit, in der Freizeit (Sommerurlaube, Songtexte, Internet, Salsa...) oder später in Studium oder Beruf: Spanisch zahlt sich aus!

 
Hast du dir schon Gedanken gemacht, mit welchem Ziel / welchen Zielen bzw. aus welchen Gründen du Sprachen lernst bzw. Spanisch lernen möchtest?

-         Du möchtest die Sprachkenntnisse im nächsten Sommerurlaub anwenden?

-         Du hast spanischsprachige Verwandte oder Bekannte oder eine spanischsprachige Lieblingssängerin (und möchtest endlich den Song verstehen und mitsingen)?

-         Du möchtest deine beruflichen Chancen verbessern, brauchst Spanisch fürs Studium oder

du findest Spanisch ganz einfach schön?

Um so besser: Wenn du schon ein klares Ziel oder einen Grund vor Augen hast, wirst du schneller und leichter lernen als ohne Ziele.