Musik

Konzerte und Aufführungen

Hier finden Sie eine Dokumentation der Konzerte, Aufführungen und sonstiger Veranstaltungen des Fachbereichs Musik am Sickingen-Gymnasium. Folgen Sie bitte den Links!

 

Konzerte und Aufführungen 2005 bis 2010!

Konzerte und Aufführungen 2010 bis 2015!

 

 

Gute Laune im Geigenkasten

Gute Laune im Geigenkasten

von Jutta Kühn

 

In brandneuen Schul-T-Shirts mit neuem, schlichtem Logo präsentierten sich etwa 130 Schüler des Sickingen Gymnasiums Landstuhl beim diesjährigen Schulkonzert. Unter der Leitung von Joachim Pallmann (Orchester), Brigitte Rausch (Chöre, Orff-AG), Annette Heckmann (Percussion) und Joachim Kilburg (Posaunentrio)  wurde ein kurzweiliges, originelles Programm dargeboten, angefangen mit dem Orientierungsstufenchor in Begleitung der Orff-AG, der nach einer Eröffnungsrede der Schulleiterin Andrea Meiswinkel durch Gesang und Tanz - stilecht mit buntem Federschmuck und Pfeil und Bogen - Geschichte und Kultur der Indianer lebhaft vorstellte.

Das  Kilburg’sche Posaunentrio überzeugte diesmal mit irischen Melodien und einem Allegro von M. Bordogni, gefolgt von einem Trio aus Gitarre (Timo Natter), Flöte (Sophia Neumahr) und Gesang (Lara Guhl), das die bekannten Stücke ,,Amazing Grace’’ und ,,The Rose’’ einfühlsam vortrug.

Der Auftritt der Percussion-AG, die sich von militärisch-akkuraten Rhythmen über afrikanische Klänge bis hin zu einem groovigen Hip-Hop-Beat steigerte, riss das Publikum zu begeistertem Applaus hin.

Gute Laune kam auch bei den sommerlichen Liedern des Projektchores auf, der vor allem mit den zwei letzten Stücken, dem traumhaft schönen ,,Vois sur ton chemin’’ und ,,Caresse sur l’océan’’ aus dem Film ,,Die Kinder des Monsieur Mathieu’’ großes Können bewies.

Das Schulorchester trumpfte unter anderem mit dem schwungvollen ,,Radetzky-Marsch’’ von Johann Strauß senior auf und schloss unter tosendem Applaus mit einer klanggewaltigen und erfrischend bassstarken Version von G.Mainerios ,,Schiarazula Miarazula’’.

Passend zum Indianer-Thema des Unterstufenchors kamen zum Abschluss  des Konzertes noch einmal beide Chöre und das Orchester für die Titelmelodie der „Winnetou-Filme“  zusammen und entließen die zahlreichen Besucher schließlich mit einem sonnigen Gemüt und dem ein oder anderen Ohrwurm im Kopf in den Sommerabend.    

 

Jutta Kühn

Indianderschmuck und Klassik

 

Beim Frühlingskonzert des Landstuhler Sickingen-Gymnasiums saßen und standen die Besucher in der Aula dicht gedrängt.

 

 

Dass das Publikum nicht enttäuscht war, bewies spontaner Applaus sogar mitten in mehrsätzigen Stücken.

So begeisterten gleich zu Beginn der Schulchor, ein Instrumentalensemble und die Orff-AG unter Leitung

von Brigitte Rausch in buntem Indianerschmuck mit der „Indianer-Kantate“.

Eher für Freunde der Klassik hatte das Posaunentrio (Leitung: Joachim Kilburg) unter anderem ein Allegro

von Bordogni ausgewählt, das Quartett um Sängerin Lara Guhl – einstudiert von Agotha Sticht – bevorzugte Gospel und Chanson. Zwischen Jazz und Operette bewegten sich die Percussion- AG unter Annette Heckmann, der Projektchor mit Instrumentalensemble (Leitung: Brigitte Rausch) sowie das von Joachim Pallmann dirigierte Schulorchester. (igs)

Den Artikel als PDF finden Sie hier!

 

Musik statt König Fußball

LANDSTUHL: Frühlingskonzert des  Gymnasiums

Damit hatte am Sickingen- Gymnasium in  Landstuhl wohl niemand gerechnet: Obwohl am Mittwochabend König Fußball die halbe Nation an die Bildschirme lockte, war die Schulaula beim Frühjahrskonzert dennoch bis auf den letzten Platz besetzt.

 

Eröffnet wurde das rund zweistündige, abwechslungsreiche Programm von Schulchor, Instrumentenensemble und Orff-AG unter der Leitung von Brigitte Rausch. Bedeckt mit bunten Hüten ließen sie „Europa tanzen”. Mit eingebunden in diesen Auftritt war ein Stepptanz von Johanna König sowie Cormac und Cillian Sweeny, der von Mary Sweeny einstudiert worden war.
Mit je einem Werk von Mozart und Purcell stellte sich die Geigen-AG (Leitung: Lana Kubale) vor. Lara Guhl (Gesang), Timo Natter (Gitarre) und Anna Moßmann (Cajon) begeisterten die Konzertbesucher mit „Rolling in the deep” und „Jar of hearts”, einstudiert von Agota Sticht. Mit „Fly to lacitabbas” zeigte die Percussion-AG (Leitung: Annette Heckmann), dass sie auch bei schnellem Trommelwirbel nicht aus dem Takt gerät. Der Projektchor und das Instrumentalensemble beendeten den ersten Programmteil des Abends.
Nach der Pause eröffnete der Grundkurs Musik mit „Glücklich” (Filmmusik „Pünktchen und Anton”) den zweiten Programmteil. Das Schulorchester - wie der Grundkurs Musik von Joachim Pallmann dirigiert - beendete den Abend mit „Goldfinger” (John Barry), „Exodus” (Ernest Gold) und „Moonriver” (Henry Mancini).
Erstmals war in diesem Konzert auch die neu gegründete Mundharmonika-Klasse von Hans Buhl vertreten: Die 13 Schülerinnen begeisterten unter anderem mit einem „Winnetou-Medley” (Martin Böttcher).
Lang anhaltender Applaus der Zuhörer war am Ende der Lohn für die musikalischen Leistungen der Gymnasiasten. Schulleiterin Andrea Meiswinkel dankte ebenfalls den Schülern und Lehrkräften für ihr Engagement. (amk)

 

Den Bericht aus der Rheinpfalz vom 15.06.2012 in der Originalausgabe sehen Sie hier!

Inhalt abgleichen