Verkehrssicherheitstag für die MSS 12

von Nicole Rudi (MSS 12)

 

Am 05.09.17 fand am SGL ein Verkehrssicherheitstag für die 12. Jahrgangsstufe statt. Die Schülerinnen und Schüler konnten sich jeweils zwei Vorträge ihrer Wahl anhören und ihr Wissen vertiefen. Es waren Referenten aus verschiedenen Institutionen geladen, die alle das Thema Verkehrssicherheit behandelten: Das Deutsche Rote Kreuz mit Herrn Kiefaber vermittelte praktisches Wissen zum Krankentransportwagen, Notfallrucksack, Defibrillator und zur Vakuummatratze. Herr Laub von der Jugend- und Drogenberatung Kaiserslautern beschäftigte sich mit dem Thema „Alkohol und Drogen im Straßenverkehr – Deine Entscheidung“ im Besonderen mit dem Trink – Fahr – Konflikt. Über Alkohol und Rauschmittel im Straßenverkehr sprach Herr Bast von der Polizeiwache Landstuhl und Herr Jung von der Feuerwache Landstuhl behandelte die Ursachen von Verkehrsunfällen mit besonderer Beachtung der Rettungsgeräte am Feuerwehrfahrzeug.

Herr Wesely vom TÜV Pfalz referierte zum begleiteten Fahren mit 17. Diesen Vortrag besuchte ich, bei dem es zuerst um einen Erfahrungsaustausch der Teilnehmerinnen und Teilnehmer ging. Hierbei wurden die Vor- und Nachteile des begleiteten Fahrens besprochen und es wurde erläutert, welche Rolle die Begleitpersonen haben. Danach klärte uns Herr Wesely über die Probezeit auf und welche Folgen Verstöße gegen die Verkehrssicherheitsordnung haben. Dabei spielte der Bußgeldkatalog und Punkte in Flensburg eine wichtige Rolle. Auch beschäftigten wir uns mit dem Thema Alkohol und Drogen. Außerdem besuchte ich den Vortrag der Fahrschule Klingshirn, bei dem es um die Hauptunfallursachen ging. Wir beschäftigten uns mit dem Thema Alkohol und Drogen und wie Verstöße gegen die Verkehrssicherheitsordnung geahndet werden.

Viele der Schülerinnen und Schülern haben oder machen gerade ihren Führerschein, weshalb die Verkehrssicherheit ein wichtiges Anliegen darstellt. Aufgrund der unterschiedlichen Vorträge, in denen eine lockere Atmosphäre herrschte, konnte jeder sein Wissen vertiefen und auffrischen. Wir wurden auf die Folgen von unüberlegtem bzw. fahrlässigem Handeln hingewiesen, die einem nicht immer bewusst sind und konnten uns aufgrund der Erfahrungen der Referenten ein Bild davon machen. Der Verkehrssicherheitstag ist daher eine wichtige Chance, die Schülerinnen und Schüler auf die Sicherheit im Straßenverkehr aufmerksam zu machen und wir danken Herrn Schulte, der den Verkehrssicherheitstag organisiert hat!