Wenn alles blüht...

von Marie-Luise Schmitt
...Das war die Intention des neuangelegten Schulgartens, in dem nun dort Gemüse und Blumen wachsen, wo vor vier Jahren noch Container-Klassenzimmer standen. Die Planung des Projekts begann nach den Winterferien, als sich Frau Dr. Scheu und Frau Krauß als Leiterinnen der mit dem Schulgarten verbundenen Garten-AG zur Verfügung stellten. Daraufhin wurde die Schulleitung und das Lehrerkollegium überzeugt und der Förderverein. Auch die Schülervertretung unterstützte das Projekt mit Spenden - also konnte es losgehen. Nachdem die Planung der Beete abgeschlossen war und ein Vorrat an Setzlingen aller Art angelegt worden war,begann die Projektwoche, die den brachliegenden Abrissplatz des ehemaligen A-Baus in einen neuen Garten verwandeln sollte. Dafür wurden in der Zeit der Projekttage vom 17. -20.5.2016 von den betreuenden Lehrern, Frau Scheu, Frau Krauß und Herr Rippel sowie von  Schülerinnen und Schülern Grasnarben abgestochen, umgegraben und Beete angelegt, in denen nun Blumen und Gemüse wie Kohlrabi, Radieschen, Kürbisse und Gurken wachsen.  Ein Insektenhotel und Möbel aus Europaletten wurden gebaut sowie eine Kräuterspirale und ein Tomatenhaus wurden errichtet. Am Schulfest durften auch Verwandte, Freunde und Eltern den neuen Schulgarten bewundern. Nun wird der Garten durch die Garten-AG gehegt und gepflegt, so dass auf reichen Ertrag und gute Ernte zu hoffen ist.
An alle Beteiligten nochmals ein herzliches Dankeschön!

 

Fotos vom Schulgarten finden Sie hier.