Hohe literarische Auszeichnung für Ruth Nolte und Elisa Stemler

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die renommierte Brentano-Gesellschaft Frankfurt hat Gedichte unserer beiden Schülerinnen Ruth Nolte („Tränen der Unschuldigen“ ) und Elisa Stemler („Atme“)  für die Frankfurter Bibliothek des zeitgenössischen Gedichts angenommen. Diese Bibliothek bietet eine weltweit anerkannte Sammlung zeitgenössischer Lyrik. Die Gedichte der beiden Oberstufenschülerinnen erscheinen somit in den bedeutendsten Bibliotheken der Welt, z.B. in der Wiener Staatsbibliothek, der Schweizer Nationalbibliothek, der Französischen Nationalbibliothek und in der National Library of Congress in Washington. Elisa und Ruth haben ihre prämierten Gedichte im Rahmen einer Unterrichtsreihe zum Thema „Leben und Literatur im Barock“ im Leistungskurs Deutsch der MSS 12 unter Anleitung von Herrn Preis und Herrn Loth geschrieben. Ziel war es, literarisch eine Verbindung der menschlichen Erfahrungen infolge des Dreißigjährigen Krieges mit aktuellen gesellschaftlichen Problemen zu demonstrieren. Die Gedichte werden am 23.11.2016 veröffentlicht.

 

"Tränen der Unschuldigen" von Ruth Nolte hier!

"Atme" von Elisa Stemler hier!

Lebensmittelspende für die Landstuhler Tafel

 

 

 

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

 

Als Schulgemeinschaft möchten wir die Arbeit der Tafeln weiterhin unterstützen und bitten Sie daher um Lebensmittelspenden für die Weihnachtsaktion der Landstuhler Tafel für bedürftige Menschen. Gesammelt werden unverderbliche Lebensmittel, die in Folie, Gläsern oder Dosen abgepackt sind. Auch alltägliche Produkte wie Zucker, Mehl, Nudeln, Reis, Kaffee etc. werden dringend benötigt. In der Zeit vom 21.11. bis 07.12.2016 werden an mehreren Stellen im Schulhaus entsprechende Sammelboxen aufgestellt. Wir hoffen auf eine reichhaltige Füllung!

 

Vielen Dank für Ihre/Eure Unterstützung!

Impressionen aus dem Schulgarten des SGL

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Informationen und Fotos vom Schulgarten finden Sie hier.

Philosophie-Leistungskurs - Mein Fazit nach 2,5 Jahren Philosophie

von Johanna Bittes, MSS 13

 

„Die Philosophie bietet mir einen Hafen, während ich andere mit den Stürmen kämpfen sehe.“ – Platon

 

Philosophie bedeutet Liebe zur Weisheit und beschäftigt sich mit den grundlegendsten Fragen der Menschheit, dabei sind alle Philosophen Wanderer auf der Suche nach Wissen. Es gilt, die wesentlichen Dinge zu durchdenken und alles zu hinterfragen. Neugierde ist angebracht!

 

Warum habe ich mich für Philosophie als Leistungskurs entschieden?

In der Unter-, sowie Mittelstufe kam ich leider kaum mit Philosophie in Berührung, dennoch war ich immer neugierig und habe schon von klein auf alles hinterfragt. Mir war es wichtig, auch über abstraktere Dinge nachdenken zu können und an gegebenen Grundsätzen zu zweifeln. Warum handeln wir so? Was treibt uns an? Wodurch werden wir bestimmt? Dann ergab sich für mich die Möglichkeit, Philosophie als Leistungskurs in der Oberstufe zu wählen.

 

...Weiterlesen!

Theater-Workshop zu der Oper "Attila, der Hunnenkönig" mit dem Opernsänger Wieland Satter vom Pfalztheater

von Julia Mikulla, MSS 12

 

Die Oper von Giuseppe Verdi, die zurzeit in Kaiserslautern am Pfalztheater gespielt wird, dreht sich um den Hunnenkönig Attila, der um 425 nach Christus die Römer das Fürchten lehrte – bis die den Spieß umdrehten und ihn besiegten. Zur Vorbereitung auf den Besuch dieser Oper durften 17 Schülerinnen und Schüler des SGL einen dreitägigen Workshop belegen. Die Leitung des Workshops übernahm der Hauptdarsteller am Pfalztheater Wieland Satter persönlich, der vom 2. Stellvertretenden Schulleiter StD Dominik Hauer begrüßt wurde. Bei einem ersten Treffen erhielten die Teilnehmer eine kurze Einführung in das Projekt.

An diesem Tag erhielten wir einen kurzen Überblick über die Geschichte der Oper von Herrn Satter. Anschließend wurden die Themen für die Kurzvorträge, welche beim nächsten Treffen vorgestellt werden sollten festgelegt und verteilt. Die Schülerinnen und Schüler erarbeiteten Referate zur Oper, in denen es um die Musik, die Geschichte, die verbreiteten Klischees zu Opern und um unsere Erwartungen ging. Im zweiten Teil des Nachmittags forderte uns der Opernsänger Wieland Satter dazu auf, gemeinsam mit ihm schauspielerische Übungen zu machen.

 

Dies machte allen Teilnehmern und sogar den anwesenden Lehrern, Joachim Pallmann und Achim Jung, sehr viel Spaß. Tags darauf durfte sich die Gruppe, bevor sie sich das Stück im Pfalztheater Kaiserslautern ansah, über eine Führung durch den Backstage-Bereich freuen. Wir durften auf die Bühne, konnten uns mit Bühnenbildern unterhalten und erhielten Einblicke in die Tätigkeit der Maskenbildner. In der zweistündigen Aufführung konnten die Zuschauer imposanten Stimmen lauschen, die auch ohne ein detailreiches Bühnenbild die Geschichte gut vermittelten. Nach der Vorstellung erwartete die Schüler und Lehrer des SGL noch ein Nachgespräch mit dem Attila-Darsteller Wieland Satter, dem Orchesterdirigenten und einem Regieassistenten, wobei wir verschiedene Interpretationen der Musik und des Schauspiels besprochen haben. Der Workshop hat insgesamt sehr viel Spaß gemacht und wir bedanken uns herzlich bei Wieland Satter, der viel Zeit für uns genommen hat, obwohl er in dieser Zeit auch Proben und Aufführungen hatte!

 

Weitere Informationen zur Oper finden Sie hier.

Vertiefendes Praktikum in Philosophie am SGL

von Zehra Balci

 

Im September absolvierten wir, sechs Lehramtstudierende von den Universitäten Tier und Mainz, im Rahmen unseres Studiums der Philosophie unser dreiwöchiges Vertiefendes Schulpraktikum. Das SGL bietet sich als Praktikumsschule ganz besonders an, da es an dieser Schule den einzigen Leistungskurs im Fach Philosophie in ganz Rheinland-Pfalz gibt.

 

Die Praktikanten Saskia Eisenmann, Lisa Reichert, Thomas Kunz, Zehra Balci und Jan Simon Schwarz mit dem Philosophielehrer Achim Jung

... Weiterlesen

Inhalt abgleichen